Sonntag, 2. Oktober 2016

Teambasteln in meinem Studio am Weltkartenbasteltag

Gestern hatte ich meine Teammitglieder zum gemeinsamen basteln eingeladen. Zwei von Ihnen waren gekommen - die anderen konnten diesmal leider nicht dabei sein.

Ich hatte verschiedene Projekte vorbereitet - zwei Karten und zwei Geschenkverpackungen.




Jede bekam ein kleines Geschenk von mir - für die kommenden kalten Tage einen Badezusatz und einen Tee. Wir gut, dass die Hersteller immer auch an uns Bastelfrauen denken. :-)

Die kleine Verpackung haben wir auch zusammen gebastelt. Die geht ganz einfach und wer möchte kann sich hier ein kurzes Video einer amerikanischen Demo-Kollegin anschauen. Du brauchst dazu nur einen Bogen Papier in 6x6 Inch und etwas für die Verzierung.


Ganz beliebt ist das Stempelset "Ausgestochen weihnachtlich" mit der passenden Elementstanze "Lebkuchenmännchen". So viele tolle Ideen kursieren dazu im Internet. Ich wollte gestern mal an die Schablonen und die Mischstifte erinnern - Materialien, die leider immer wieder vergessen werden (auch von mir) und mit denen man so schön kreativ sein kann.


Bei der zweiten Karten haben wir die kleinen Häuser aus dem Designerpapier "Zuckerstangenzauber" ausgeschnitten und dann auf ein anderes Stück Designerpapier aufgeklebt. Dabei kann man die Häuser auch in verschiedenen Ebenen aufkleben. Der Weihnachtsgruß stammt ebenfalls aus dem Set "Ausgestochen weihnachtlich".


Außerdem habe ich das Falz-und Stanzbrett für Geschenktüten vorgestellt. Es ist wirklich unentbehrlich in meinem Bastelreich und für die kommende Zeit eines der wichtigsten Utensilien. Ob kleine oder große Geschenktüten, Adventskalender oder offene Geschenkschachteln - die Vielfalt an Möglichkeiten ist riesig.

Die beiden Tüten sind gleich groß - Größe L und das Papier habe ich in der Höhe bei 6 Inch geschnitten. Wie unterschiedlich das Ergebnis doch aussieht je nachdem wie die Tüte oben geschlossen wird.


Der Geschenk-Anhänger ist mit dem Produktset "Allerbeste Wünsche" / Framelits Formen "Fröhliche Anhänger" gestaltet. Das gefällt mir schon ganz gut allerdings arbeite ich noch daran die ausgestanzten Papiere besser aus den Formen zu bekommen. Sobald ich da schlauer bin werde ich es Euch mitteilen.


Für Verpflegung hatte ich natürlich auch gesorgt. Es gab einen leckeren Streuselkuchen mit Pflaumen. Der Teig wird im Thermomix gemacht und ist wirklich ganz einfach. Als Variante hatte ich ihn auch schon mit Kirschen (aus dem Glas).

Der Nachmittag war sehr schön - kreativ und unterhaltsam. Das werden wir im neuen Jahr wiederholen. Dann können wir uns durch den Frühlingskatalog und die Sale-a-Bration Broschüre basteln. :-)

Wer da auch dabei sein möchte braucht sich nur bei mir melden. Ich helfe Euch gerne wenn Ihr auch Demonstratorin sein möchtet. Denn das ist nicht nur Arbeit sondern auch Freude am Kreativ sein und mit anderen eine schöne Zeit verbringen.

Das waren nun meine ersten weihnachtlichen Projekte. Ich muss sagen, dass es mir jetzt auch Spaß macht mich auf die kuschelige Jahreszeit vorzubereiten. 

Liebe Sonntagsgrüße sendet Euch


Kommentare:

  1. Das sieht nach einem unterhaltsamen und super schönen Nachmittag aus! Toll :-)
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stefanie,
    das sieht nach einem gemütlichen Nachmittag aus. Die Verpackung für Sprudelbad mit den Rentier gefällt mir total gut. Sehr niedlich geworden! Vom Pflaumenkuchen würde ich glatt ein Stück verdrücken. Ich kann ja gegen eine Nussecke mit dir tauschen. *lach*
    Liebe Grüße und einen entspannten Sonntag,
    Anne

    AntwortenLöschen