Mittwoch, 25. Mai 2016

Stempeln, stanzen, kleben und verzieren macht mich glücklich!

Hallo Ihr Lieben!

Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare zu meinen letzten Werken - hier und auf Facebook und natürlich auch für das positive Feedback bei meinem letzten Workshop. Das macht mich auch glücklich. Aber was eigentlich noch?

Heute möchte ich mal ein bisschen über mich und mein Glück berichten.  


Anfang des Jahres hatte ich mal einen Bericht über Druck von Innen (manchmal auch von Außen) berichtet und dass ich in diesem Jahr einen Schritt zurück machen möchte um wieder freier handeln zu können. Lustigerweise habe ich gedacht, dass ich dann weniger machen würde und auch nicht mehr viel zum Zeigen hätte. Hat das noch jemand gedacht?
OK - das ist so nicht eingetreten. Obwohl ich oft tagelang nicht basteln kann weil gerade andere Dinge dran sind finde ich plötzlich ein Zeitfenster in dem ich extrem kreativ und produktiv bin.

Dann gönne ich mir die Zeit um in meinem Studio mit einem Hörbuch im Hintergrund stundenlang zu werkeln. Mein Mann kümmert sich dann ums Essen und die Kinder und ich bin einfach frei. Und selbst wenn es nur zwei oder drei Stunden sind - dann konzentriere ich mich einfach nur auf`s basteln.

Noch dazu beruhigt es mich total und selbst wenn alles um mich herum gerade stressig und doof ist, erlebe ich meine Kreativität wie eine gute Therapie- und Entspannungseinheit und merke wie ich immer mehr wieder bei mir selbst ankomme. So wie ich in meiner Kindheit stundenlang schneiden, kleben und malen konnte (sagt meine Mutter).


Das Meer macht mich übrigens auch glücklich und ich schätze es sehr, dass ich nur ein paar Kilometer davon entfernt wohnen darf. Und dann hatte ich auch noch das Glück am Himmelfahrts-Wochenende mit meiner Familie 5 Tage bei Sonnenschein satt in St. Peter Ording verbringen zu können. Wir sind nur Fahrrad gefahren und haben Sonne, Strand, gute Luft und leckeres Essen genossen. Dort habe ich auch die Postkarte gefunden (oder sie mich?), die natürlich mit musste.

Trotz allen Dingen die einen von Außen glücklich machen können denke ich, dass das eigentliche Glück im Innen zu finden ist. Das finde ich aber nicht immer so einfach und deshalb kann es ja nicht schaden sich von Außen daran erinnern zu lassen damit es mehr und mehr auch von Innen heraus strahlen kann.

Das ist so meine Ansicht zum Thema. Vielleicht habt ihr noch ganz  andere Ideen dazu und mögt sie mal schreiben. Dann können wir uns gegenseitig helfen glücklicher zu werden. 
Ich finde ja zum Beispiel, dass viele Sprüche auf Postkarten, bei Facebook etc. einen zum Nachdenken anregen und daran erinnern was im Leben so los ist. So wie diesen zum Beispiel ...


Ausreden sind immer da - Chancen nicht


Dazu schreibe ich dann mehr in den nächsten Tagen, denn es gibt tolle Angebote von Stampin`Up! im Juni. Neuer Katalog, mehr Shoppingvorteile und extra Stempelsets für neue Demonstratorinnen. 

Und jetzt gehe ich eine Runde basteln. Den Haushalt mache ich später...

Habt es wohl und denkt an Euch und Eure Bedürfnisse. Die sind genauso wichtig wie die der Anderen und dürfen auch gerne mal vorne an gestellt werden.

Alles Liebe 


Kommentare:

  1. Huhu
    mir tut es auch gut mich zum Basteln zurückzuziehen, oft fehelen mir die Ideeen, dann gehe ich etwas stöbern und belkomme Anreize... aber ich kann da auch recht gut abtauchen....
    Halt die Ohren steif
    LG Liora

    P.S. um das Meer beneide ich dich ja gaaaaanz doll....

    AntwortenLöschen
  2. Dort leben, wo andere Urlaub machen! Das ist schon allein ein großes Glück - da hast du es echt gut! Hier bei uns im Harz machen auch viele Urlaub, aber es ist nicht so das, was ICH mir darunter vorstelle! :-)
    Ansonsten ist es toll, sich zum Basteln zurückziehen zu können. Ich mache Bastelpausen, wenn ich ein Krea-Tief habe und dann ist der Haushalt angesagt. Danach ist meist auch das Tief wieder verschwunden!
    Mich macht es glücklich, wenn sich die Leute über meine Karten freuen!
    Ich wünsche dir auch in Zukunft viel Glück und gut, dass du rechtzeitig gemerkt hast, dass es wichtig ist kürzer zu treten, bevor der komplette Ausfall kommt!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Stefanie,
    ja, Kreativität macht auch mich glücklich. Inzwischen klappt es auch wieder. Ich werkel, wenn ich Lust habe, wenn nicht, dann lasse ich es. Glücklich macht mich auch mein kleiner Garten .... Glück liegt in den kleinen Dingen. Das habe ich über die letzten Wochen und Monate gelernt und Glück liegt in mir ....
    Lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Stefanie,
    das hast du so schön geschrieben und spricht mir aus der Seele.
    Wir sollten an den Glücksmomenten einfach mehr festhalten, selbst wenn sie nur so winzig klein sind! Ganz liebe Grüße sendet dir
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, hoffe ihr hattet eine schöne Zeit. Vor allem gute Luft zu genießen ist heutzutage ja schon schwierig. Meine Temperetaure sensors können den CO2 Gehalt der Luft messen... die Werte sind suboptimal!

    AntwortenLöschen