Sonntag, 21. Februar 2016

Für Euch getestet.... das Sale-a-Bration Stempelset "Was ich mag" mit Bildanleitung

Wie entsteht so eine gestempelte Karte eigentlich? Für viele von Euch ist das sicher klar aber manche haben vielleicht doch nicht die rechte Idee in welcher Reihenfolge gestempelt wird.

Dafür habe ich die einzelnen Schritte fotografiert. Der Rest erklärt sich fast von allein.


Beim ersten Schritt stempele ich den Gruß damit er an seinem richtigen Platz ist. Hier habe ich die Farbe Taupe verwendet.


Dann beginne ich mit den Blüten. Seht Ihr die kleinen Lasche an der rechten Seite? Damit könnt Ihr Euch orientieren wie rum die Stempel platziert werden. Ich habe nun einmal um den Gruß herumgestempelt. Dabei kommt es gar nicht so sehr auf Genauigkeit an, denn die letzte Blüte kann sowohl ganz oder auch nur teilweise auf dem Papier erscheinen.


Nachdem ich die ersten Runde in Rosenrot gestempelt habe nehme ich einen der Stempel, die zum ausfüllen der Blume gedacht sind. Ich habe mich für nur einen dieser Stempel entschieden, da mir die Blüte sonst zu unruhig wirkte. Das ist aber Geschmacksachen. Diesmal habe ich die Farbe Kirschblüte genommen und auch hier hilft mir die kleine Lasche zum richtigen stempeln.


So sieht es nach der zweiten Runde aus.
Danach kommen auch schon die Blätter.


Hier habe ich erst das größere Motiv in Farngrün genommen...


.... und habe zum Schluss die Lücken mit dem kleinen Motiv in Moosgrün aufgefüllt.

Fertig ist die gestempelte Karte, die ich dann auf einen Bogen in Kirschblüte und zum Schluss auf die Karte in Taupe geklebt habe.
Die ursprüngliche Karte habe ich Euch ja schon hier gezeigt.

Welche Aktion ich mit dieser Karte bei mir starten möchte erzähle ich Euch morgen. Ihr könnt ja auch schon mal anfangen ein paar Karten zu stempeln und dann mitmachen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Viele Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen