Samstag, 21. Februar 2015

Anleitung für ein Körbchen in Holzoptik oder Endlich weiß ich wofür ich Graupappe horte

So oder so kann der Titel für heute heißen. Ich habe einen Bogen Graupappe aus meinem Vorrat genommen und damit, ein ziemlich stabiles, Blumen-Körbchen in Holzoptik gemacht. Wollt Ihr wissen wie es geht? Dann schaut mir doch mal über die Schulter. Ich habe die Entstehung für Euch dokumentiert.


Was braucht Ihr zusätzlich zur Big Shot und Stanze? Nur den Stempel "Hardwood" und ein Stempelkissen in Espresso (1).
Da bei der Arbeit mit der Big Shot nur auf einer Seite gefalzt wird macht es bei dem dicken Material Sinn auch die andere Seite zu falzen. Das habe ich mit dem Schneidbrett gemacht (2). Trotzdem wird die Pappe etwas einreißen aber sie ist stabil genug um zu halten. Die Teile für das Körbchen werden 2x ausgestanzt (3).


Nun färbt Ihr den großen Stempel ein (1) und stempelt das ausgestanzte Körbchenteil jeweils von außen zur Mitte hin 2x. Der Stempel reicht nicht für die ganze Fläche (2). Wenn Ihr damit fertig seid, sieht es wie auf Bild (3) aus. Die gewellte Kante habe ich mit Designerpapier beklebt (4). Hier habe ich vorher ordentlich geknickt damit es gut passt (100% geht es nicht, da das Material dafür zu dick ist).


Vor dem zusammenkleben (1) achtet darauf, dass Ihr das obere Körbchenteil an den Seiten etwas einschneidet. Dann lassen sich die Seiten nachher besser hochklappen. Mit einscheiden meine ich, dass Ihr die offene Kante entlang ungefähr 2mm wegschneidet. Auf Bild (2) sind nun beide Grundteile zusammen geklebt. Nun fangt Ihr mit einer Seite an und klebt das Körbchenteil mittig an den Rahmen (3). Nach der ersten Seite klappt Ihr die restlichen drei Seiten zusammen unter den Rahmen (die Pappe ist ja nicht so biegsam wie Papier) und klebt sie nacheinander fest (4+5). Zum Schluss habe ich noch getackert - fertig ist das Körbchen in Holzoptik.



Darin steht jetzt ein kleines Blümchen auf meinem Tresen und passt wunderbar zum Rest meiner Deko.

Nun könnt ihr Euch auch ein bisschen Frühling ist Haus holen und wisst endlich was Ihr mit übrig gebliebener Graupappe machen könnt. Viel Spaß beim nachbasteln. 

Ich wünsche Euch ein ganz schönes Wochenende und freue mich wenn Ihr mir vielleicht von Euren Körbchen berichtet oder sie zeigt. Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten...

Herzliche Grüße von


Kommentare:

  1. Schöne Idee - das muss ich doch auch mal probieren!
    DANKE fürs Teilen!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  2. wow, toll. Ich hätte nicht gedacht, dass das mit so dicker Graupappe funktioniert.
    Danke für die Idee.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stefanie,
    eine tolle Idee! Das mache ich gleich auch!!!
    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Stafanie,
    das Körbchen sieht absolut klasse aus! :D
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Hallo

    sieht super toll aus.
    Hätte nicht gedacht das man die Pappe so gut stanzen kann.

    LG Dani

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Stefanie, das Körbchen sieht super aus! Ganz tolle Idee! Vielen Dank dafür, Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Stefanie,
    eine tolle Idee, die sofort geklaut wird hier bei mir zu Hause - der Frühling kann kommen!

    Liebe Grüße,
    Myrna

    AntwortenLöschen