Dienstag, 2. Dezember 2014

Noch mehr Verpackungsideen für den Workshop am Freitag: kleine Espresso-to-go-Becher

Vor einiger Zeit hatte ich die Möglichkeit die letzten 50 Espressobecher aus einer Sammelbestellung zu ergattern. Die sind ja einfach nur schnuckelig. Die Frage war nun: Was tun damit?
Ich benutze sie jetzt in der Adventszeit als kleine Geschenkverpackung. Es lässt sich prima Geld oder ein bisschen Naschi darin verpacken. Auch Kleinigkeiten wie Nagellack, Lippenstift oder Badeperlen passen super rein.



Diese 4 Stück habe ich zusammen mit ein paar anderen Kleinigkeiten in einem Cafe´ deponiert, wo selbstgemachte Kleinigkeiten von mir verkauft werden. 

Kleine "Schachteln" werden immer wieder gerne gekauft und was passt besser zu einem Cafe´ als solche Becher.

Auch hier habe ich wieder Grüße aus dem Set "Gesammelte Grüße" genommen. Ich mag die Schrift und bin echt froh, dass ich das Set in Deutsch und Englisch habe. Wer das Set noch nicht hat sollte spätestens am Samstag wieder bei mir vorbei schauen. Bis dahin zeige ich Euch in den nächsten Tagen aber noch ein paar schöne Geschenkverpackungen.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Abend. 
Eure



Kommentare:

  1. Die sind toll und kommen in dem Café bestimmt gut an! :D
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stefanie,

    hübsch sind sie, die kleinen Becher! ich stehe auch total auf das Verzieren der To-Go-Becher. Leider habe ich in der HHer Innenstadt bisher keinen Coffee-Shop entdeckt, in dem es Espresso-Becher mit Deckel gibt - ich musste mich deshalb immer auf die kleinste Kaffee-Größe beschränken. Wenn du magst, verrate mir doch mal, wo du deine Becher bestellt hast, das wäre klasse!

    Danke & viele Grüße
    Frauke

    AntwortenLöschen