Freitag, 22. August 2014

Für Euch getestet... Die "Beeindruckenden Buchstaben" für die Big Shot

Hin und her hatte ich überlegt weil ich doch eigentlich Buchstaben zum Ausstanzen habe. Aber die Kombination mit kleinem Fähnchen und dem ausgestanzten Buchstaben (zu sehen auf dem Cover des Jahrskatalogs) hat mich neugierig gemacht. So habe ich in den letzten Tagen zwei Werke damit gemacht. Heute zeige ich Euch eine Karte - zum Einstieg sozusagen. Ein Foto-Layout folgt dann am Montag, denn mein Plan sieht vor möglichst immer an den gleichen Tagen (Montag, Mittwoch und Freitag) für Euch zu schreiben. Ausnahmen sind natürlich möglich aber ich brauche eine gewisse Struktur sonst verzettel ich mich. 
Ach ja, wo wir beim Thema sind, weiter geht es mit den Buchstaben. Hier erst mal die fertige Karte.



Zuerst habe ich die Fähnchen mit der Big Shot und dem Framelit "Banner" ausgestanzt. Dann habe ich die einzelnen Fähnchen mit einem Buchstaben zusammen auf die Magnetplatte gelegt. Hier muss man ein bisschen Geduld haben denn die Platte ist nicht gleichmäßig magnetisch. Gut passt es wenn man immer nur 2-3 auf einmal macht (siehe unten). Rausdrücken kann man die Buchstaben am besten mit dem "Falzstift" vom Falzbrett. Den kann man auch einzeln bestellen.



Ich habe die Fähnchen dann auf ein Stück Flüsterweißen Farbkarton geklebt und dann alles zusammen mit der Dekoration auf eine Karte in Brombeermousse arrangiert. Seht Ihr die großen Punkte. Das ist eine neue Prägeform und die ist auch richtig toll. Ihr seht schon, so eine Big Shot kann eine Menge. Und wer immer noch keine hat sollte dringend an das Angebot bis Ende August denken!

Das ist alles was ich verwendet habe. Kleber und Scheren nicht aufgeführt.


Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl - Independent Stampin' Up! Demonstrator.


Viel Spaß beim Nachwerkeln wünsche ich Euch und ein schönes Wochenende.

Viele Grüße von Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen